Content-Titel

Das Ruhrgebiet im Zeitalter der Industriekultur

Freitag, 28. Juni 2013, 14.00 – 18.00 Uhr 

 

die Exkursion ist leider ausgefallen

 

Ist die Industriekultur im Ruhrgebiet derart zur regionalen Beheimatung und Identität geworden, dass sich auch kommende Generationen noch um die Bewahrung der materiellen und immateriellen Hinterlassenschaften des indus-triellen Zeitalters kümmern werden? Aber was genau zählt dazu und was kann entfallen?

 

Eine Busexkursion am Freitag dem 28. Juni 2013 wird ausgewählte, derzeit in der Diskussion stehende Zeugnisse der Industriekultur anfahren und das Projekt „Zollverein und die industrielle Kulturlandschaft Ruhrgebiet“ beleuchten.


Eine definitive Antwort auf die obigen Fragen wird es sicher nicht geben, dafür jedoch eine aktuelle Auseinandersetzung mit der Industriekultur im Ruhrgebiet.

 

 

Programm:

14.00 Uhr  Abfahrt Duisburg Hauptbahnhof, Reisebushaltestelle

14.30 Uhr  Rundgang durch Duisburg-Bruckhausen mit der Geschichtswerkstatt Du-Nord

15.30 Uhr  Weiterfahrt, Besichtigung der Siedlung Zinkhüttenplatz

16.00 Uhr  Vorstellung und Diskussion des Projekts „Industrielle Kulturlandschaft Ruhrgebiet“ im Duisburger Landschaftspark Nord

18.00 Uhr  Ankunft am Duisburger Hauptbahnhof 

 

 

Gesprächspartner_innen:

Katrin Susanne Gems, Mitglied im Deutschen Werkbund dwb, Geschichtswerkstatt Du-Nord

 

Dr. Marita Pfeiffer, Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur


N. N., Landschaftspark Duisburg-Nord Duisburg Marketing GmbH

Die Veranstaltung ist gebührenfrei und findet ab 15 Teilnehmern/ Teilnehmerinnen statt.

 

Anmeldung unter:              info@warwas-ruhr.de

Anmeldeschluss:                20. Juni 2013

Exkursionsleitung:              Susanne Abeck

 
Jetzt Teilnehmen

Hinweise für Lehrer_innen